Spenden


Geldspenden

Zur Durchführung diverser Projekte, zum Beispiel die Beschaffung von Lehrmaterial für den Sprachunterricht, von Lebensmitteln für das Begegnungscafé und ähnliches sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

 

Derzeit steht bei uns folgendes Problem im Vordergrund: In den Medien war zu hören, dass jedes vierte Grundschulkind nach (!) Abschluss der 4. Klasse noch erhebliche Schwierigkeiten im Lesen hat. Auf die Kinder der Flüchtlinge trifft dies sicherlich auch zu, da sie erst kurze Zeit bei uns in die Schule gehen. Die Flüchtlingshilfe Much möchte deshalb zusätzlichen Förderunterricht organisieren, um deren Nachteile auszugleichen.

 

An der Gesamtschule hat die Flüchtlingshilfe bereits einen Förderunterricht organisiert, der schon sichtbare Erfolge zeigt. Man plant nun auch für Grundschüler Deutschunterricht in Kleingruppen, um vor allem die Defizite im Lesen zu beheben. Darüber hinaus wird es in Zukunft auch individuelle Nachhilfe geben, um z.B. Berufsschüler gezielt bei ihrer Ausbildung zu unterstützen.

 

Um diese Projekte auch in Zukunft fortsetzen zu können, bitten wir herzlich um Ihre Spende.

 

Spendenkonto:
Gemeinde Much
IBAN: DE38 3705 0299 0007 0002 19

Verwendungszweck "Flüchtlingshilfe"


Wünschen Sie eine Spendenquittung, so geben Sie im Verwendungszweck bitte Ihre Adresse an.


Sachspenden

Der Arbeitskreis Versorgung betreibt das "kleine Warenhaus", in dem Dinge des Haushalts, vom Porzellan bis zum Staubsauger, für wenig Geld an die Flüchtlinge verkauft werden. Derzeit werden dringend Möbel aller Art gesucht, die wir im Bedarfsfall gerne bei Ihnen zu Hause abholen.

 

Das kleine Warenhaus  auf der Schulstraße gegenüber der Evangelischen Kirche ist geöffnet

  • mittwochs von 9 bis 11 Uhr und
  • samstags von 10 bis 12 Uhr.